022/2017

7 Geschmackswelten – Japanische Maultaschen


Der zweite Halt unserer Food Blogparade ist Japan. Hierfür habe ich Gyoza zubereitet. 🙂 Diese könnte man mit den deutschen Maultaschen vergleichen.

16299177_10154928170724820_5260041650018290854_n.jpg

Hier noch ein Mal die Reihenfolge der geplanten Beiträge und dazugehörigen Blogs zur Übersicht:

Montag: Anika von vergissmein-nicht
Dienstag: Als Ersatz für die liebe Rebecca von sansanrebecca springt Isa von Isa kitchen ein.
Donnerstag: Katy von lakatyfox
Freitag: Karolina von kardiaserena
Samstag: Katia von katjakocht
Sonntag: Svenja von freiveganlife

16780681_1423615187669742_901459991_n

Das benötigt ihr für Gyoza:

4  Blätter Weißkohl
50  g Schnittlauch
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1
50  g Schweine- oder Rindfleisch (alternativ Tofu)
1  El Sojasauce
2  Tl Sesamöl
2  Tl Wasser
Sasam
20 Gyoza-Teigblätter (Tiefgekühlt aus dem Asia-Laden)
1  Tasse Wasser
Salz&Pfeffer
Sojasauce 

16754682_1423617277669533_1687511125_n.jpg

16754641_1423615064336421_21297742_n.jpg

Zubereitung:

  1. Den Weißkohl, Schnittlauch, die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein hacken.16754768_1423617274336200_1672165081_n.jpg
  2. Nun das Hackfleisch gemeinsam mit einem Esslöffel Sojasoße und Sesamöl und dem Gemüse vermischen und auf den aufgetauten Gyoza-Blättern verteilen. Diese mit einigen Falten verschließen.16780304_1423615017669759_807819127_n.jpg
    1. Dann die Teigtaschen bei geringer Hitze in der Pfanne anbraten, bis sie von unten eine leichte Bräune bekommen. Anschließend eine Tasse Wasser hinzugeben und mit einem Deckel verschließen.16790804_1423615204336407_287025708_n.jpg
  3. Nun etwas Sojasoße mit gemahlenem Sesam zu einem Dip vermischen.
  4. So lange garen lassen, bis das Wasser verdampft ist.Fertig 🙂

15 Gedanken zu “022/2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*